Hof Sorgenlos

Rosenkohl-Terrine

Zubereitung

  • Rosenkohl waschen und putzen
  • Eine Springform mit 28 cm Durchmesser (oder eine entsprechend große viereckig Form) ausbuttern
  • Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln
  • Die Butter zerlassen und beides darin glasig dünsten
  • Rosenkohl zugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen
  • Mit dem Wasser angießen und zugedeckt etwa 25 Minuten weich dünsten
  • Zwischenzeitlich Tomaten waschen, gegenüber dem Stielansatz kreuzförmig anritzen
  • Kurz in kochendem Wasser überbrühen und kalt abschrecken
  • Häuten, vierteln, die Kerne entfernen und auf die Seite stellen
  • Das Rosenkohlwasser abgießen und auffangen
  • Den Rosenkohl fein pürieren und dabei soviel von dem Kochwasser zugeben, dass die Masse fest und cremig ist
  • Eier, Eigelbe und saure Sahne gut verrühren und die Rosenkohlmasse unterrührn
  • Nochmals mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken
  • Backofen auf 210 Grad vorheizen
  • Das Püree fingerdick in die Form einfüllen und glatt streichen
  • 1/3 der Tomaten darauf verteilen und mit einer Schicht Püree besteichen
  • Restliche Tomaten darauf geben und mit Püree bedecken
  • Die Form mit Alufolie abdecken und auf der mittleren Schiene etwa 1 Stunde garen
  • Die Alufolie entfernen und Terrine so lange weiter garen, bis die Masse völlig gestockt ist
  • Aus dem Backofen nehmen und noch etwas in der Form ruhen lassen
  • Terrine in Stücke teilen und mit dem Thymian garnieren

Zutaten

1 kg Rosenkohl (nach dem Putzen sollten 800 g übrig bleiben)
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
2 EL Buter
Salz, Pfeffer, frisch geriebene Muskatnuss
300 ml Wasser
5 Eier
3 Eigelbe
600 g saure Sahne
6 Tomaten
Butter für die Form
1 Zweig Thymian

Diese Website verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.Cookie verhindern