Hof Sorgenlos

Gästebeet 2022

Zwischenstand im Juni

Sämtliche Direktsaaten sind ohne Ergebnis, mit vorgezogenen Pflanzen sieht es besser aus. Die Fort- oder Rückschritte auf dem Beet könnt ihr auf der Gästebeet-Seite verfolgen.

Das Gartenjahr beginnt

Zunächst die weniger gute Nachricht: für den Salbei war der Winter zu hart. Das Gästebeet startet also wieder ganz von vorn. Erste Aussaaten und Pflanzungen sind erfolgt.

Fazit nach dem ersten Jahr

Das Gästebeet ist jetzt ein knappes Jahr alt. Wie von der Initiatorin vermutet, funktionierte die von ihr selbst verantwortete Berichterstattung liebevoll gesagt schleppend. Nun denn, neues Jahr neuer Versuch!

Das Interesse der Hausgäste an dem Beet hingegen war sehr groß. Es wurden Schneckenhindernisse konstruiert und deren Funktionalität beobachtet (keiner der Entwürfe ist in Serie gegangen). Von einer Salbeipflanze, die vor einigen Jahren von hier ins Münsterland umgezogen wurde, kam ein Ableger zurück und hat es bis zum großen Frost zu Weihnachten geschafft. Wir werden sehen, ob er die hohen Minusgrade überlebt hat.

Der Versuch, Auberginen zu ziehen, hat trotz Angriff der Kartoffelkäfer funktioniert und die Tomaten wuchsen (im wahrsten Sinne des Wortes) wie wild. Die Naschtomaten in der "Greif-zu-Schale" kamen gut an. Gäste haben sich auch Samen getrocknet und mitgenommen und möchten daraus eigene Pflanzen ziehen.

Manche von Gästen mitgebrachte Blühmischungen haben das Wachstum völlig verweigert und andere einzelne wunderschöne Buchweizenpflanzen hervorgebracht. Und am Ende hat auf dem Beet doch das Unkraut - äh die Kulturbegleitpflanzen - die Oberhand gewonnen.