Hof Sorgenlos

Von Treppenhäusern und Kirschbäumen

Habt ihr euch schon einmal gefragt, warum das Treppenhaus Treppenhaus heißt? Weil es auf der Treppe steht!

Uns ist dieses Licht vor kurzem aufgegangen, als der Postmann (statt zweimal zu klingeln hupt er bei uns) ein großes Paket aus Österreich bringt. Zwei entzückende Vogelhäuser für die Kirschbäume - gefertigt von Katrins Schulfreundin Erika in Kärnten. Und weil es draußen zu stürmisch zum Befestigen der Häuschen ist, stehen sie vorübergehend auf der Treppe.

Nun an einem windstillen, sonnig-warmen Tag haben die Vogelhäuser ihren dauerhaften Standort bezogen. Zum Schutz unserer Kirschernte möchten wir eine natürliche Starenabwehr etablieren, was wie folgt möglich sein soll: Man nehme ein Vogelhaus mit entsprechend großem Einflugloch und befestige es am Kirschbaum. Ein Starenpärchen baut darin sein Nest, welches es samt Kirschbaum gegen andere Stare verteidigt. Kirschernte gesichert! Soweit die Theorie, über die Praxis werden wir berichten.

Auf jeden Fall hängen zwei dekorative Häuschen in unseren Kirschbäumen. Und pssst... Erika gestaltet noch ganz viele verschiedene wunderschöne Dinge, ein Besuch auf ihrer Instagram Seite lohnt sich.